Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

DegisFarm: Roping
HOME
Zurück zur Startseite · Sie sind hier: Ranch roping


Howdy

Komm hol das Lasso raus…

Ja, wie kommt man auf die Idee einen Ropingkurs zu machen?

Wer mit Pferden zu tun hat merkt schnell, dass Führseile ab 4m Länge ein gewisses Eigenleben entwickeln.
Wenn man dann auch noch mit einem 14m langen Rope ein Pferd arbeiten möchte, wird es richtig interessant. Abgesehen davon, dass ein Rope aus festerem Material besteht als normale Führseile und dadurch unhandlich ist, neigt es auch noch dazu sich um sich selbst und seinen Besitzer zu winden um ihn heimtückisch zu Boden zu werfen…

Merke: ein Rope ist angriffslustig und hinterhältig :-)

Also auf zum Fachmann!

roping

Gefunden wurde er in der Eifel, Reinhold Gößling.
Er gibt Wochenendkurse in roping und ist nicht nur super nett sondern auch ein geduldiger und guter Lehrer. Bereits nach kurzer Zeit hatten wir die ersten Erfolgserlebnisse und konnten nicht nur das Rope schwingen sondern fingen sogar das Eifelrind :-)

bisschen dürr so ein Eifelrind :-)
roping

Schon auf der Rückfahrt, wurden die ersten Pläne geschmiedet, die Rinder müssen an das Rope gewöhnt werden, unsere Pferde sind ja aufgrund der horsemanship-Ausbildung mit Seilen und Geräuschen vertraut, und dann trainieren wir demnächst mit Pferd und echten Rindern.

Uns hat das roping-Fieber gepackt… Spagettiknoten Rope war einmal

Vielen Dank an Reinhold, der uns so viel Spaß mit auf den Weg gegeben hat.


roping


Andrea
roping
roping roping

Lucienne
roping
roping roping

Micky
roping
roping roping
Der Meister
roping
Die Staunenden :-)
roping


nach obenSeitenanfang

0


  © 2006 · Terstegen · Emailemail senden